09. Spieltag C2-Jugend 2010/2011

Aus RB Leipzig Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spieldaten
Zeit: 20.11.2010 10.30
Saison: 2010/2011 Hinrunde
Wettbewerb: Bezirksliga Leipzig
09. Spieltag
Ansetzung: RBL - LOK II
Schiedsrichter: Jörg Winter
Spielort: Leipzig, LFC
Gontardweg
Zuschauer: 70
Tore: 1:0 Arnold (22.)
2:0 F. Knezovic (53.)
2:1 Ritter (68.)
Links: Bericht RB Leipzig
Rückrundenspiel
vorheriges Spiel / nächstes Spiel
Tabellenplatz des Spieltages
Platz: 1
Tore: 54:1
TD: 53
Punkte: 27
Torschützenliste
1. Platz Benito Gründer 16
2. Platz Jonas Arnold 9
3. Platz Aron Winkler 7
4. Platz Tim Genz 5
5. Platz Anthony Barylla 4
6. Platz Tom Haase 3
7. Platz Gregor Buthig 2
Filip Knezovic 2
Timmy Weber 2
8. Platz Josip Knezovic 1
Carl-Leon Pohl 1

Aufstellung des RB Leipzig:

  • Mannschaft
test Tor: Sowade
test Abwehr: Pohl (51. Tako), Thamm, Beiersdorf, Cil
test Mittelfeld: Genz Kapitän der Mannschaft, Buthig (36. F. Knezovic), Arnold
test Sturm: Haase, Gründer (58. Weber), Barylla
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben


Aufstellung der 1. FC Lok Leipzig II:

  • Mannschaft
test Tor: Thomas
test Mannschaft: Frank (35. Weniger), Franke, Abdullah Osma, Knerler (61. Schindler), Krasniqi (58. Ritter), Lehmann (47. Hendreich), Nelson, Ranz, Schmidt Kapitän der Mannschaft, Szymanski
  • Trainer: Tom Franke
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben



Tordaten
Tor Minute Torschütze Fuß Torart Vorlagengeber Fuß Vorlagenart
1:0 22. Arnold     Barylla    
2:0 53. F. Knezovic   Schuss Haase   Pass
Wettbewerbsstatistik
Toptorjäger Tor 16 Gründer


Spielbericht

U 14 mit Sieg im Spitzenspiel

2:1 im Derby gegen Lok Leipzig II

Die Rasenballer gingen als Favorit in die Partie gegen die Lok-Elf. Diese Favoritenrolle wurden die jungen Kicker im gesamten Spiel nicht gerecht.

RB Leipzig traf das erste Mal in dieser Saison auf einen gleichwertigen Gegner, der vor allem durch sein sicheres Passspiel überzeugte. Es dauerte aus diesem Grund einige Zeit, bis sich die Spieler auf die Spielgeschwindigkeit einstellen konnten. Da hätte es bereits 0:1 stehen können. Nach einer Ecke in der 1. Minute war gehörig durcheinander in der Abwehr von RB, doch vergab Lok diese Möglichkeit. Dies blieb allerdings auch die einzige brenzlige Situation vor dem Sowade-Tor. Nach der ersten Drangperiode konnte der Gastgeber durch Ordnung in der Defensive das Geschehen vom eigenen Tor fernhalten. Nach 22 Minuten folgte die Führung für RB. Einen schnellen Konter über Anthony Barylla verwandelte Jonas Arnold aus halbrechter Position. Der Gastgeber fand nun besser ins Spiel, zeigte mehr Präsenz in den Zweikämpfen und erhöhte die Laufbereitschaft. Die letzte Konsequenz fehlte im Angriffsspiel allerdings völlig. So blieb es bei der 1:0-Pausenführung.

In der 2. Halbzeit hatte die Loksche mehr vom Spiel, ohne sich aber wirkliche Tormöglichkeiten herauszuspielen. Florian Sowade kam kaum in Bedrängnis. Bei Gegenzügen, vor allem über den eingewechselten Filip Knezovic, hätte konsequenter auf das zweite Tor gespielt werden müssen. In der 53. Minute fiel dann doch noch das 2:0. Tom Haase bekam auf der halblinken Position den Ball, band 2 Gegenspieler und spielte einen genauen Pass zu Filip Knezovic. Dieser nahm den Ball mit in den Strafraum und konnte dort Florian Thomas im Lok-Tor mit einem Schuss aus 13m überwinden. Kurz vor Schluss ging Nick Ritter mit Ball in Richtung Tor ohne angegriffen zu werden und erzielte mit einem Schuss in die rechte obere Ecke den verdienten Anschlusstreffer. Kurz darauf war das Spiel zu Ende.

Kein überzeugender Auftritt der Heimelf. Im Spielaufbau zu ideenlos und im Mittelfeld zu zaghaft im Zweikampf. Nun bleibt es in den kommenden Wochen noch intensiver zu trainieren, um die vorhandenen Defizite aufzuarbeiten.